BauMineral News

Oktober 2006
Flugaschen mit Gütesiegel
Neue Werkqualitätshandbücher sichern wirtschaftliche Verwertung

Nur zertifizierte Flugaschen sind anerkannte Bauprodukte und lassen sich wirtschaftlich verwerten. In den Kraftwerken Farge, Heyden, Knepper, Mehrum, Scholven, Staudinger und Wilhelmshaven werden deshalb zurzeit die letzten Korrekturen in die neuen Werkqualitätshandbücher eingearbeitet. Diese Handbücher beschreiben das System der Qualitätssicherung, das an den Flugaschen betrieben wird, und sind jeweils ein „Gemeinschaftsprodukt“ der Kraftwerke und der BauMineral, zu deren Aufgaben die Verwertung der Flugaschen gehört.
„In den Werkqualitätshandbüchern wird beispielsweise das Procedere für die Probenahmen genau festgelegt“, erläutert Dr. Matthias Meißner, Leiter Baustoffprüfstelle/Qualitätssicherung der BauMineral, „denn schließlich beginnt die Qualitätssicherung für die Flugasche praktisch schon beim Brennstoffeinkauf.“ Während des Produktionsprozesses erfolgen verschiedene Steuerungsprüfungen. Hierbei werden z. B. der Restgehalt an unverbranntem Kohlenstoff (Glühverlust) oder die Feinheit des Materials gemessen. Ist die Flugasche im Silo, werden nochmals chemische und physikalische Eigenschaften bestimmt und in den Labors der BauMineral der Einfluss der Flugaschen auf die Mörteleigenschaften getestet.
Die Überarbeitung der Werkqualitätshandbücher war notwendig geworden, weil ab 1. Januar 2007 in allen EU-Staaten eine neue Norm für Flugaschen in Kraft tritt. Die EN 450 „Flugasche für Beton“ regelt Definition, Anforderungen, Konformitätskriterien und -anforderungen. Neben den neuen Handbüchern waren von den Produktionsleitern Flugasche in den Kraftwerken und den Laborleitern Schulungen und Audits durch Fremdüberwacher zu absolvieren. Damit sind nun für alle EFA-Füller die Voraussetzungen für die Erteilung neuer Zertifikate geschaffen.


News

November 2021
Kesselsand aus Datteln 4 für Großbritannien

mehr

Juni 2021
BauMineral vermarktet Kraftwerksnebenprodukte aus dem Kraftwerk Datteln 4

mehr

Mai 2021
Kohleausstieg: Keine Nebenprodukte mehr für die Bauindustrie BauMineral arbeitet an zukunftsfähigen, CO2-neutralen Ersatzprodukten

mehr

März 2021
BauMineral bei den virtuellen 65. BetonTagen

mehr

November 2020
BauMineral liefert Flugasche für „The Cradle“ im Düsseldorfer Medienhafen

mehr

November 2020
Nachhaltigkeit - Der BauMineral-Fuhrpark ist umweltfreundlicher geworden

mehr

April 2020
Umsetzung des Prinzips der gleichwertigen Betonleistungsfähigkeit nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2 mit Flugasche als Zusatzstoff

PDF

April 2020
Nachweis der Umweltverträglichkeit von Flugasche und Kesselsand Umsetzung der Anforderungen aus der MVV TB (und ABuG) nach April 2020

PDF

November 2019
Vertreter der japanischen Zementindustrie informierten sich über die Verwertung von Steinkohlenflugasche

mehr

Mai 2019
Wertstoffe aus Nebenprodukten

mehr

April 2019
Gäste aus Thailand informierten sich über die Nutzung von Kraftwerksnebenprodukten

mehr

März 2019
Gute Ergebnisse auf den Ulmer BetonTagen

mehr

November 2018
Neue Wege, alternative Produkte

mehr

Oktober 2018
Flugasche für die Inbetriebsetzung von Datteln 4

mehr

Oktober 2018
"Einmischen" und "Mitmischen"

mehr

Februar 2018
Umweltproduktdeklarationen EPD bestätigen: Kraftwerksnebenprodukte sind CO2-neutral

mehr

April 2017
Neue Zentrale von Uniper in Düsseldorf - gebaut mit Produkten von BauMineral

PDF

März 2017
Einwände gegen neue baurechtliche Regelungen - BauMineral wendet sich an EU-Kommission!

JPG

Up